Pflege der Ausrüstung

Jede Fotoausrüstung braucht Pflege, damit sie uns nicht vorzeitig den Dienst versagt. An dieser Stelle möchte ich ein paar Tipps zur allgemeinen Pflege der Ausrüstung geben. Wie man Objektiv-Linsen reinigt, ist hier zu lesen.

Generelles:
Die Ausrüstung sollte man möglichst nach jedem Fotoausflug durchgehen. Zu diesem Zeitpunkt erinnert man sich, auf welchen Filtern man Fingerabdrücke hinterlassen hat, welche Akkus leer sind, welche Ausrüstungsteile Verschmutzungen ausgesetzt waren. Steht die Fototasche, der Rucksack erst ein paar Tage in der Ecke, sind diese Dinge schnell vergessen, und beim nächsten Ausflug ist der Ärger gross, wenn man erst noch den Filter putzen muss, die Stativbeine sich wegen getrocknetem Schlamm nicht mehr bedienen lassen, der Akku alle ist.

Kameragehäuse
Das Kameragehäuse wische ich von Zeit zu Zeit mit einem leicht-feuchten Mikrofasertuch ab. In diesem Fall eignet sich durchaus ein Tuch aus der Haushaltswarenabteilung. (Dieses Tuch darf aber nie für optische Oberflächen verwendet werden!!!)
Schwer zugängliche Stellen werden mit einem Pinsel vom Staub befreit. Der Sucher kann vorsichtig mit einem Q-Tipp gereinigt werden.

Das innere der Kamera wird vorsichtig mit einem Blasebalg-Pinsel ausgepustet. Sowohl Spiegel als auch Verschluss einer Spiegelreflex-Kamera sind hochempfindlich und sollten möglichst nicht berührt werden. Staub auf dem Spiegel oder der Mattscheibe beeinflussen das Bildergebnis in keinster Weise!

Im Inneren der Kamera sollte man prüfen, ob keine Haare oder Flusen vor dem Verschluss klemmen. Das kommt relativ häufig vor, und ist auch auf den Bildern unter Umständen zu sehen. Solche Störenfriede sollten vorsichtig mit einer Pinzette entfernt werden. 

Zum Abschluss sollte man nicht vergessen, auch den Gehäusedeckel von innen und aussen von Staub und anderen Verschmutzungen zu befreien. 

Objektivgehäuse
Für Objektivgehäuse verwende ich ebenfalls das leicht-feuchte Mikrofasertuch, mit dem ich auch das Gehäuse reinige.  Hier ebenfalls an die Deckel und die Streulichtblende denken!

Die Kontakte reinige ich von Zeit zu Zeit, indem ich sie mit einem trockenen Mikrofasertuch abwische, mit dem ich auch meine Objektivlinsen reinige. Es gibt für diesen Zweck auch spezielle Kontakt-Reiniger, und mancher benutzt einen Radiergummi für diesen Zweck, aber ich habe beide Methoden noch nicht ausprobiert.

Objektivlinsen und Filter
Eine ausführliche Beschreibung ist hier zu lesen!

Blitzgerät
Ich wische das Gehäuse mit dem leicht-feuchten Mikrofasertuch ab. Evtl. müssen die Akkus geladen oder die Batterien ersetzt werden

Stativ
Je nach Verschmutzung werden die Stativbeine mit einem Tuch abgewischt, mit einer Bürste abgeschrubbt oder mit fliessendem Wasser abgespült (besonders bei Salzwasser!). Die Stativbeine dürfen dann aber erst wieder zusammengeschoben werden,  wenn alles wirklich trocken ist! Man sollte darauf achten, dass kein Dreck mehr in den Klemmen ist.

Der Stativkopf verlangt je nach Typ unterschiedliche Pflege. Ein normaler 3-Wege-Neiger wie der Manfrotto 141(RC) kann mit einem Tuch abgewischt werden, sollte evtl. dabei auch auseinander genommen werden. Kugelköpfe dürfen oft nur feucht abgewischt werden und sollten niemals gefettet oder geölt werden!

Fototasche / Rucksack
Die Fototasche, der Rucksack sollte von Zeit zu Zeit mit dem Staubsauger von innen gereinigt werden.
Nach einem Fotoausflug sollte grober Dreck abgebürstet werden. Wurde eine evtl. vorhandene Regenhülle verwendet, muss diese getrocknet werden.

Akkus / Batterien
Akkus sollten nach jedem Einsatz geladen werden.  Wurde der Akku lange nicht verwendet, ist es ratsam, ihn auch unmittelbar vor einem Fotoausflug nochmal zu laden. Nichts ist ärgerlicher, als ein leerer Ersatz-Akku!
Batterien sollten überprüft werden, ob die Leistung für einen weiteren Einsatz ausreicht. Ansonsten gleich austauschen, oder zumindest direkt einen neuen Satz mit in die Fototasche stecken.

Speicherkarten
Ich leere meine Speicherkarten nach jedem Einsatz. Nachdem die Bilder auf meinem Rechner gespeichert wurden (und ich die korrekte Übertragung geprüft habe), formatiere ich die Karten.  In zeitkritischen Situationen verliere ich so keine Zeit mit der Formatierung einer Speicherkarte. Manche formatieren ihre Speicherkarten erst, wenn sie wieder benötigt werden (und haben so eine weitere Sicherungskopie der Bilder auf der Karte). Das ist Geschmacksache, beide Methoden haben Vor- und Nachteile.

Zu guter Letzt
Man sollte seine Ausrüstung stets in einem Zustand halten, in dem ein sofortiger Einsatz möglich ist. Die Wahrscheinlichkeit, ein einmaliges Ereignis vor der Haustüre zu erleben, ist zwar gering, aber wenn dann doch etwas passiert, ist es mehr als ärgerlich, wenn die Kamera keinen Strom hat oder ein fetter Fingerabdruck auf dem Objektiv die Bildqualität strapaziert....


Hinweis
Die hier beschriebenen Methoden basieren auf eigener Erfahrung, und ich habe selber keine negativen Erfahrungen damit gemacht. Ich kann jedoch keine Haftung für irgendwelche Schäden übernehmen, die aufgrund der hier beschriebenen Methoden entstanden sind!



Übersicht Tipps  
Stand: 05/2007